An den beiden Wochenenden vom 15. und 16.06. sowie 22. und 23.06.2019 fand der mit großem Interesse erwartete Lehrgang für angehende Trainerassistenten auf der Superbowl in Regensburg statt. An vier Lehrgangstagen nahmen insgesamt 16 engagierte Spielerinnen und Spieler aus Rottendorf, Hallstadt, München, Regensburg, Lauf, Unterföhring, Rosenheim und sogar aus Fulda, teil.

 

Als Hauptreferent führte der Lehrwart der BBU, Werner Gessner, fachkundig durch den Lehrgang, unterstützt durch den Bundesligaspieler Alex Koller, sowie dem Sportwissenschaftler Marko Schwarz.

Neben der obligatorischen Theorie kam auch die Praxis nicht zu kurz. Viele Stunden verbrachten die Teilnehmer auf der Bowlingbahn, auf der die Grundlagen der Bewegungsstruktur und die Grundlagen der Spieltechnik sowie Räumspiel, Linienspiel und Bahnen lesen behandelt wurde. Zusätzlich erhielten die Lehrgangsteilnehmer Kenntnisse in tiefergehende Themen wie unter anderem das Coaching von Jugendlichen, Kriterien für ein Ballsortiment, Balltuning, Oberflächenbehandlung, Tapen, Tempovariation und Materialeinsatz, Zweihandtechnik und Vieles mehr.

 

Durch Übungen in Zweierteams wurden die angehenden Trainerassistenten darauf vorbereitet das erworbene Wissen vor Ort in den Vereinen oder auch bei Anfängern fachkundig weiterzugeben.

Die Ausbildung beschränkte sich jedoch nicht nur auf bowlingspezifische Themen, sondern es wurde sowohl allgemeine Fitness, als auch Fitness speziell für den Bowlingsport behandelt. So erarbeiteten die Teilnehmer in Gruppenarbeit mit dem Sportwissenschaftler einen einfachen allgemeinen Trainingsplan.

Unter den Teilnehmer herrschte Einigkeit, dass weitere Lehrgänge durch den Verband angeboten werden sollten, um auch die Interessenten zu berücksichtigen, welche an diesem Lehrgang nicht teilnehmen konnten (der Lehrgang war frühzeitig ausgebucht). Ein breiter aufgestelltes Trainerwesen würde sicherlich auch die Chancen auf die Gewinnung von neuen Mitgliedern für die Vereine und den Verband erhöhen.

Das Fazit der Teilnehmer nach den beiden Wochenenden war durchweg positiv. Der Erfolg zeigt sich  unter anderem auch daran, dass von einer ganzen Reihe von Teilnehmern das Interesse bekundet wurde die C-Trainer Lizenz in einem weiteren Lehrgang in 2020 anzustreben.

Wir freuen uns darauf !

Bericht:

Karl Rothenhöfer und Harald Maschkiwitz


Menü Lehrwesen