Silber im Team und Bronze im Masters

Eine tolle Leistung im Teamwettbewerb der B-Jugend zeigten Moritz Jakobi, Tim Meier, Maximilian Rothenhöfer und Alexander Wolf. Im 3. Spiel der ersten Serie gelang den Jungs mit 672 Pins (Schnitt 224 Pins!) sogar die höchste Serie des Wettbewerbs. Sie lagen nach dem ersten Durchgang auf dem 3. Platz.

In der zweiten 3er-Serie entschied das letzte Spiel über Silber und Bronze. Team Bayern kämpfte hart und hatte am Ende 28 Pins mehr auf dem Konto als die Mannschaft aus NRW. Moritz Jakobi, Tim Meier, Maximilian Rothenhöfer und Alexander Wolf wurden mit 3.445 Pins / Schnitt 191,39 Pins Deutsche Vizemeister im Teamwettbewerb der B-Jugend. Die Bronzemedaille ging an NRW mit 3.417 Pins / Schnitt 189,83 Pins.

Deutscher Meister im Teamwettbewerb wurde Rheinland-Pfalz mit 3.549 Pins / Schnitt 197,17 Pins.

In der All-Event-Wertung belegte Tim Meier mit einem Gesamtschnitt von 187,78 Pins den 7. Platz, Maximilian Rothenhöfer mit einem Schnitt von 183,33 Pins den 9. Platz und Alexander Wolf mit 182,83 Pins Schnitt den 11. Platz. Alle 3 Spieler qualifizierten sich damit für das Masters-Finale der besten 12. Moritz Jakobi verpasste knapp das Masters-Finale. Er landete mit einem Schnitt von 180,17 Pins auf dem 13. Platz.

Maximilian Rothenhöfer Masters Platz3Das Masters-Finale wurde im Modus Best of Three gespielt.

Im Achtelfinale konnte sich Maximilian Rothenhöfer gegen Milon Singleton / RPF mit 2 : 1 durchsetzen und Tim Meier gewann gegen Stanley Golonka / RPF ebenfalls mit 2 : 1. Alexander Wolf verlor leider trotz guter Leistung gegen Linus Schäfer / NRW mit 1 : 2 und musste aus dem Wettbewerb ausscheiden.

Im Viertelfinale benötigte Maximilian Rothenhöfer nur 2 Spiele für den Sieg. Er gewann gegen Jaden Wolff / BER mit 237 : 202 Pins und 202 : 172 Pins und war im Halbfinale. Eine Medaille hatte er damit bereits sicher.

Tim Meier musste sich gegen Phil Baumeister / NRW mit 0 : 2 geschlagen geben.

Im Halbfinale traf Maximilian Rothenhöfer auf Phil Baumeister. Das erste Spiel gewann Maximilian mit 181 : 168 Pins, Spiel 2 ging mit 202 : 166 Pins an den Spieler aus NRW, sodass ein 3. Spiel zur Entscheidung notwendig war. In dieser Partie war Phil Baumeister nicht zu schlagen; 258 Pins waren nicht zu toppen – Maximilian Rothenhöfer hatte 186 Pins auf dem Konto. Für ihn gab es die Bronzemedaille im Masters der B-Jugend.

Herzlichen Glückwunsch dem Team Bayern für die tolle Leistung.

Hier sind alle Ergebnisse nachzulesen.

Die Fotos wurden von der DBU zur Verfügung gestellt. Besten Dank!

Ergebnisdienst

RL-Turnier 2024
12.-14.07.2024
West Bowl Nürnberg
Ausschreibung
Zeitplan
Bahneinteilung
Einteilung Zw.-Lauf