Die A- und B-Jugendlichen trafen sich auf der Max Munich in Brunnthal zur Bayerischen Meisterschaft im Einzel- und Doppelwettbewerb.

Die Meisterschaft begann mit dem Einzelwettbewerb.

In der Vorrunde spielten alle Jugendlichen eine 6er-Serie. Die besten 4 aus jeder Startergruppe qualifizierten sich für die Finalrunden. Im Halbfinale wurden in nur einem Spiel die Finalteilnehmer ermittelt. Das Finale wurde im Best of Three Modus gespielt.

 

BM2024 EZ A Jugend

(Bei Klick auf ein Bild wird eine größere Version angezeigt)

In der Gruppe der weiblichen A-Jugend qualifizierten sich für das Finale:

Lea Hassforth / MKV 1.085 Pins / Schnitt 180,83 Pins, Melissa Sophia Strobl / MKV 1.037 Pins / Schnitt 172,83 Pins, Melanie Seeger / MKV 1.012 Pins / Schnitt 168,67 Pins und Saskia Kirschke / MKV 953 Pins / Schnitt 158,83 Pins.

Im Halbfinale setzte sich Saskia Kirschke mit 206 : 143 Pins gegen Lea Hassforth durch und Melissa Sophia Strobl gewann mit 193 : 158 Pins gegen Melanie Seeger.

In der Finalrunde wurden 3 Spiele für die Entscheidung benötigt. Spiel 1 gewann Melissa Sophia Strobl mit 185 : 170 Pins, Spiel 2 ging an Saskia Kirschke mit 169 : 126 Pins. Das Entscheidungsspiel konnte Melissa Sophia Strobl mit 215 : 169 Pins eindeutig für sich entscheiden und erhielt als Bayerische Meisterin der A-Jugend die Goldmedaille. Saskia Kirschke wurde Bayerische Vizemeisterin und Lea Hassforth und Melanie Seeger erhielten Bronze.

In der A-Jugend männlich wurden tolle Leistungen gezeigt. Für die Qualifikation der Finalrunden wurde ein Schnitt von 205 Pins benötigt.

Nach der Vorrunde führte Korbinian Roggermeier / MKV mit 1.318 Pins / Schnitt 219,67 Pins das Feld an. Auf Platz 2 lag Georg Mitev / BVU mit 1.255 Pins / Schnitt 209,17 Pins, gefolgt von Alexander Egger / BGD mit 1.235 Pins / Schnitt 205,83 Pins und Jakob Nahodyl / BVU mit 1.234 Pins / Schnitt 205,67 Pins. Mit 1.228 Pins / Schnitt 204,67 Pins hat Marlon Loheyde knapp den Einzug in die Finalrunden verpasst.

Der in der Vorrunde dominierende Korbinian Roggermeier musste sich im Halbfinale gegen Jakob Nahodyl mit 161 : 182 Pins geschlagen geben. Die zweite Partie gewann Alexander Egger gegen Georg Mitev mit 201 : 134 Pins.

Im Finale machten es Alexander Egger und Jakob Nahodyl spannend. Spiel 1 ging mit 209 : 177 Pins an Alexander Egger, Spiel 2 gewann Jakob Nahodyl mit 191 : 140 Pins und das dritte Spiel konnte Alexander Egger mit 159 : 154 Pins knapp für sich entscheiden und wurde Bayerischer Meister der A-Jugend. Jakob Nahodyl wurde – wie auch im Vorjahr – Bayerischer Vizemeister und Korbinian Roggermeier und Georg Mitev erhielten die Bronzemedaille.

In der Altersklasse der B-Jugend weiblich konnten sich für die Finalrunden qualifizieren: Julia Leyerer / HRR 919 Pins / Schnitt 153,17 Pins,BM2024 EZ B Jugend Celia Stölzel / HRR 909 Pins / Schnitt 151,50 Pins, Annika Arnold / BJB 823 Pins / Schnitt 137,17 Pins und Klara Achhammer / HRR 814 Pins / Schnitt 135,67 Pins.

Im Halbfinale gewann Klara Achhammer mit 183 : 166 Pins gegen Julia Leyerer und Celia Stölzel setzte sich mit 142 : 113 Pins gegen Annika Arnold durch.

Auch in dieser Gruppe wurden im Finale 3 Spiele für die Entscheidung benötigt. Spiel 1 ging mit 174 : 154 Pins an Celia Stölzel, Spiel 2 gewann Klara Achhammer mit 149 : 119 Pins und auch das 3. Spiel konnte Klara mit 139 : 119 Pins für sich entscheiden. Klara Achhammer wurde Bayerische Meisterin der B-Jugend, Celia Stölzel erhielt als Bayerische Vizemeisterin der Silbermedaille und die Bronzemedaillen gingen an Julia Leyerer und Annika Arnold.

Auch in der B-Jugend männlich wurden tolle Leistungen gezeigt. Nach der Vorrunde lag Vincent Wheeldon / MKV mit herausragenden 1.309 Pins / Schnitt 218,17 Pins in Führung. Alexander Gründl / BJB belegte mit 1.181 Pins / Schnitt 196,83 Pins den 2. Platz, gefolgt von Tim Meier / ROT mit 1.168 Pins / Schnitt 194,67 Pins und Maximilian Rothenhöfer / ROT mit 1.097 Pins / Schnitt 182,83 Pins.

Im Halbfinale musste sich der nach der Vorrunde führende Vincent Wheeldon gegen den stark spielenden Maximilian Rothenhöfer mit 193 : 236 Pins geschlagen geben. In der zweiten Begegnung gab es eine äußerst knappe Entscheidung. Mit 209 Pins durfte Alexander Gründl in das Finale einziehen; Tim Meier musste sich mit 207 Pins mit dem 3. Rang zufriedengeben.

Im Finale reichten Alexander Gründl 2 Spiele für den Sieg. Er gewann das 1. Spiel gegen Maximilian Rothenhöfer mit 217 : 178 Pins und ließ Maximilian auch im 2. Spiel keine Chance – 248 : 207 Pins für Alexander Gründl, der damit als Bayerischer Meister der B-Jugend die Goldmedaille in Empfang nehmen durfte. Die Silbermedaille ging an den Bayerischen Vizemeister Maximilian Rothenhöfer und Bronze erhielten Vincent Wheeldon und Tim Meier.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten!

Hier sind alle Ergebnisse nachzulesen.

Die Fotos wurden von Hans-Peter Erber zur Verfügung gestellt. Besten Dank.

Zur Bildergalerie bitte Foto anklicken.

ez_b-jugend weiblich

Der Bericht über den Doppelwettbewerb folgt.