Gold für Sabrina Laub und Tobias Börding

Die Bayerische Mixedmeisterschaft der Saison 2022/2023 wurde auf der West Bowl in Nürnberg ausgetragen. Den Betreibern besten Dank für die kurzfristige Übernahme dieser Meisterschaft.

In drei 6er-Serien - Vorrunde, Zwischenlauf und Finale - wurden die Meister ermittelt. 52 Mixedpaare hatten mit einem schweren Ölmuster zu kämpfen.

Von Beginn an konnten sich Sabrina Laub (REG) und Tobias Börding (MKV) am besten darauf einstellen. Mit 2.551 Pins / Schnitt 212,58 Pins setzten sie sich an die Spitze des Feldes. Michèlle Ogriseck (REG) und Fabian Kloos (MKV) lagen mit 2.513 Pins / Schnitt 209,42 Pins auf Platz 2, gefolgt von Claudia Erben und Frank Wiemken (MKV) mit 2.484 Pins / Schnitt 207,00 Pins auf dem 3. Platz.

Für die Zwischenrunde qualifizierten sich 36 Teams; der Cut lag bei 2.114 Pins / Schnitt 176,17 Pins.

Sabrina Laub und Tobias Börding behaupteten sich im Zwischenlauf weiterhin auf dem 1. Platz. Auf den folgenden Rängen gab es einige Verschiebungen. Eva Lindner und Michael Eisenmann (MKV) spielten mit 2.576 Pins / Schnitt 214,67 Pins die beste Serie der Meisterschaft und machten damit einen enormen Sprung vom 12. auf den 2. Platz. Die bisher Zweitplatzierten Michèlle Ogriseck und Fabian Kloos rutschten auf den 9. Platz ab.

Auch Claudia Erben und Frank Wiemken mussten sich vom 3. Rang verdrängen lassen. Sie tauschten mit Monic Facius (STE) und Karlheinz Hofbauer (BVU) – nach der Vorrunde auf Platz 4 – die Plätze.

In der Finalrunde gingen die besten 18 Mixed an den Start; hier lag der Cut bei 4.420 Pins / Schnitt 184,17 Pins.

Das Finale brachte auf den Medaillenrängen keine Veränderung. Sabrina Laub und Tobias Börding ließen sich die Tabellenführung nicht nehmen und wurden mit 7.375 Pins / Schnitt 204,86 Pins Bayerischer Meister 2023 im Mixed. Der Vizemeistertitel ging mit 7.300 Pins / Schnitt 202,78 Pins an Eva Lindner und Michael Eisenmann. Auch der 3. Medaillenrang war für Monic Facius und Karlheinz Hofbauer nicht gefährdet. Sie erhielten mit 7.220 Pins / Schnitt 200,56 Pins die Bronzemedaille.

In den Bereich der Trainingszuschüsse (Platz 1 – 5) spielten sich Saskia Kirschke und Moritz Wiemken (MKV). Ihnen gelang im Finale der Sprung vom 6. auf den 4. Platz (7.149 Pins / Schnitt 198,58 Pins). Claudia Erben und Frank Wiemken belegten mit 7.143 Pins / Schnitt 198,42 Pins den 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten!

Besten Dank der Anlage und den Ausrichtern für den reibungslosen Ablauf der Meisterschaft.

Hier sind alle Ergebnisse nachzulesen

Die Plätze 1 – 3 qualifizierten sich für die DM vom 24.06. – 01.07.2023.

Zur Bildergalerie bitte das Bild anklicken.

 

platz 1 - 5

Ergebnisdienst

Bayernliga 2. Start
Ölbild
Online-Scoring
24./25.02.2024
Unterföhring Dream Bowl

BM JuniorInnen 2024
Zeitplan / Bahneinteilung
Ingolstadt Cosmos Bowling