Bei der Bayerischen Meisterschaft im Triowettbewerb der Seniorinnen und Senioren war in diesem Jahr mit insgesamt 43 Trios eine etwas höhere Beteiligung als im Vorjahr zu verzeichnen. Auf anspruchsvollen Bahnen der West Bowling Nürnberg wurde um die Platzierungen und die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft gekämpft.

Senioren A:

In dieser Altersklasse gingen mit 20 Trios die meisten Teilnehmer an den Start.  Nach der Vorrunde lagen Robert Ghanbar / MKV, Christian Erlacher / MKV und Dieter Schuster / LAU mit 2.465 Pins in Führung, gefolgt von dem Rottendorfer Trio Rudi Bauer, Jonathan Nolan und Arthur Schwertfeger mit 2.451 Pins auf Platz 2. Auf dem 3. Platz lag das Trio aus Lauf mit Stefan Lehmeier, Bernd Matejat, Jürgen Chambless und Phuoc Barwig-Luu mit 2.240 Pins. Nur 10 Pins weniger auf dem Konto hatten Manfred Boch, Lubomir Martisko und John Mesch / STE auf Platz 4.  

Im Zwischenlauf änderte sich nichts an diesen Platzierungen.

Auch im Finale ließen Robert Ghanbar, Christian Erlacher und Dieter Schuster ihren Verfolgern keine Chance. Sie wurden abgeschlagen vom übrigen Teilnehmerfeld mit 6.991 Pins / Schnitt 194,19 Pins Bayerische Meister der Senioren A. Das Laufer Trio Lehmeier/Matejat/Chambless/Barwig-Luu konnte einen Platz gutmachen und wurde mit 6.606 Pins / Schnitt 183,50 Pins Bayerischer Vizemeister. Den 3. Medaillenrang erkämpfte sich im Finale ein Trio, das im Vor- und Zwischenlauf auf dem 5. Platz lag. Alexander Groll/BVU, Ernst Blasits/BVU und Robert Spieler/REG erhielten mit 6.580 Pins / Schnitt 182,78 Pins die Bronzemedaille.

Senioren B:

Nach Vor- und Zwischenrunde führten Horst Schön/ROT, Jürgen Stöhr/STE und Peter Renner/REG das Feld der 9 Trios an. Auf Rang 2 lagen Peter Börding, Alfred Zimmermann und Harald Laub / MKV und auf Platz 3 behaupteten sich James Chestnut, Jürgen Schmitt und Bruno Hödl / STE. Im Finale musste sich das führende Team von Peter Börding, Alfred Zimmermann und Harald Laub auf Platz 2 verdrängen lassen. Das München Trio erkämpfte sich den 1. Platz und erhielt mit 6.923 Pins / Schnitt 192,31 Pins die Goldmedaille der Senioren B. Für Horst Schön, Jürgen Stöhr und Peter Renner gab es mit 6.824 Pins / Schnitt 189,56 Pins die Silbermedaille und das Steiner Trio Chestnut/Schmitt/Hödl erhielt mit 6.590 Pins / Schnitt 183,06 Pins die Bronzemedaille.

Senioren C:

In dieser Altersklasse dominierte der MKV auf den Medaillenrängen. Gold und Silber gingen an Trios aus München. Von der Vorrunde bis zum Finale lagen Wolfgang Kretschmer, Alfred Hoke und Alfred Lieb auf Platz 1. Mit 6.840 Pins / Schnitt 190,00 Pins wurden sie Bayerische Meister der Senioren C. Auch die Silbermedaille ging an den MKV - Norbert Burger, Gerhard McFadden und Eberhard Rietz belegten von der Vorrunde bis zum Finale den 2. Platz. Mit 6.533 Pins / Schnitt 181,47 Pins wurden sie Bayerische Vizemeister. Den 3. Medaillenrang hatten Hans Lösch / AUG, Friedhelm Remmel / BCN und Helmut Ulber / AUG fest im Griff. Mit 6.100 Pins / Schnitt 169,44 Pins gab es die Bronzemedaille.

Seniorinnen A:

In dieser Startergruppe blieb es bis zuletzt spannend, wer welche Medaille mit nach Hause nehmen wird. Nach der Vorrunde lagen Gabriele Rauch / STE, Petra Martisko / STE, Heike Boch-Jackson / STE und Petra Börding / MKV in Führung. Platz 2 belegten Beate Albert / BVU, Angelika Hernitschek / MKV und Anja Lieb / MKV und auf dem 3. Rang waren Christina Reichel / LAU, Marina Weiske / BAL, Christine Deinlein / BCN und Renate Legl / BCN. Die Ergebnisse lagen eng zusammen, was spannende weitere Runden versprach.

Im Zwischenlauf behauptete sich das führende Trio weiterhin auf Platz 1. Die Drittplatzierten schoben sich auf den 2. Rang und Platz 3 erkämpften sich Regina Spieler / REG, Anna Bösl / REG und Monika Schott / MKV. Das nach der Vorrunde auf Platz 2 liegende Trio Albert/Hernitschek/Lieb musste sich auf den 4. Platz verdrängen lassen.

Im Finale blieb es bis zuletzt spannend. Am Ende hatten Christina Reichel, Marina Weiske, Christine Deinlein und Renate Legl 11 Pins mehr auf dem Konto und erhielten mit 6.194 Pins / Schnitt 172,06 Pins die Goldmedaille. Gabriele Rauch, Petra Martisko, Heike Boch-Jackson und Petra Börding rutschten auf den 2. Platz und wurden mit 6.183 Pins / Schnitt 171,75 Pins Bayerische Vizemeister. Der 3. Medaillenrang ging mit 5.977 Pins / Schnitt 166,03 Pins an Regina Spieler, Anna Bösl und Monika Schott.

Seniorinnen B:

In dieser Altersklasse kämpften 3 Teams um die Platzierungen. Nach der Vorrunde lagen Heidemarie Fröhlich, Gabriele Zehner und Brigitte McFadden / BVU in Führung. Gisela Krämer / BCN, Brigitte Clemenz / MKV und Angela Laub / MKV lagen auf dem 2. Platz und Karin Jäger / MKV, Roswitha Schulz-Burkert / STE und Ingeborg Schmitt / STE auf dem 3. Platz. Im Zwischenlauf tauschten die beiden Erstplatzierten die Plätze. Im Finale eroberten sich Heidemarie Fröhlich, Gabriele Zehner und Brigitte McFadden die Tabellenführung wieder zurück und wurden mit 5.943 Pins / Schnitt 165,08 Pins Bayerische Meister der Seniorinnen B. Der Vizemeistertitel ging mit 5.901 Pins / Schnitt 163,92 Pins an Gisela Krämer, Brigitte Clemenz und Angela Laub und Karin Jäger, Roswitha Schulz-Burkert und Ingeborg Schmitt erhielten mit 5.249 Pins / Schnitt 145,81 Pins die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch allen Platzierten und den Teilnehmern an der Deutschen Meisterschaft viel Erfolg!

Ergebnisse:

Besten Dank an Jürgen Ertl für die Bereitstellung der Fotos.

Zur Bildergalerie bitte das Bild anklicken.

 

si a_platz 1-3

Ergebnisdienst

Bayernliga 2. Start
Ölbild
Online-Scoring
24./25.02.2024
Unterföhring Dream Bowl

BM JuniorInnen 2024
Zeitplan / Bahneinteilung
Ingolstadt Cosmos Bowling