Eigentlich hatte man in den letzten Monaten den Eindruck, alle Bowlingspieler sind ganz gierig darauf, endlich wieder trainieren und vor allem auch wieder Wettbewerbe spielen zu können. Deshalb ist es unverständlich und enttäuschend, dass bei der BM JuniorInnen 2021, die am 8. August 2021 auf der Max Munich stattfindet, ganze 18 Teilnehmer starten: 4 Juniorinnen und 14 Junioren.

 Aktive JuniorInnen(das sind JuniorInnen mit einer Spielerlizenz) in der Saison 2020-21 hatten wir 48, 9 Juniorinnen und 39 Junioren. Und alle, die in der Saison 2020-21 in die Altersklasse der JuniorInnen gefallen sind, hätten an der BM am 8. August teilnehmen können.

Hinzu kommt, dass die letzte BM der JuniorInnen über zweieinhalb Jahre zurückliegt (12./13.1.2019). Deshalb waren sich die Verantwortlichen einigermaßen sicher, dass man bei dieser Meisterschaft von einer hohen Teilnehmerzahl ausgehen konnte.

Auch die Tatsache, dass die JuniorInnen neben der Jugend die einzigen sind, die noch eine Deutsche Meisterschaft 2021 spielen können, scheint keine besondere Motivation gewesen zu sein. Für alle anderen (Senioren, Aktive) wurden die Deutschen Meisterschaften 2021 gestrichen. Und die DM JuniorInnen 2021 findet zudem noch in Bayern auf der Max Munich statt. Anscheinend hat aber nicht mal diese günstige Konstellation das Interesse gesteigert.

Und noch eines soll erwähnt werden: Alle Sportbowler sollten die Anlagen nach schwierigen Monaten nach Möglichkeit unterstützen. Auch unter diesem Gesichtspunkt wäre eine hohe Beteiligung bei der BM der JuniorInnen wünschenswert und ein positives Zeichen an die Anlage gewesen. Stattdessen müssen wir jetzt befürchten, dass es schwieriger wird, weiterhin Anlagen zu finden, die eine BM der JuniorInnen übernehmen wollen.

Für die Verantwortlichen in der BBU wäre es daher wichtig zu wissen, weshalb so viele JuniorInnen nicht bei der BM am 8. August starten. Sie werden hiermit gebeten, ihre Gründe mitzuteilen. Der folgende Link öffnet ein entsprechendes Mailformular: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Raimund Hessling
Vorsitzender BBU